H-WALL 8P

Das Sandwichelement mit gewellter Außendeckschale und einer Fugengeometrie für verdeckte Befestigung lässt Fassaden durch das Licht-Schattenspiel des Wellprofils sehr lebendig erscheinen. Die hochdämmende Eigenschaft des FCKW- und HFCKW-freien Polyurethan-Dämmkerns erfüllt bei weitem die heutigen Anforderungen an den Wärme- und Feuchteschutz. Ein im Längsstoß angeschäumtes, unverrutschbares Dichtband schließt die Fuge schlagregen- und winddicht ab. Die Innendeckschale ist mit einer Stuccodessinierung versehen, wodurch mögliche Spiegeleffekte auf der Oberfläche reduziert werden. Eine werkseitig aufgebrachte Schutzfolie vermeidet Verschmutzungen und Beschädigungen während Transport, Lagerung und Montage. Das montagefertige Wandelement mit organischer Kunststoffbeschichtung an der Außen- und Innenseite kann horizontal und vertikal montiert werden. Vor allem bei einer horizontalen Montage können durch die mögliche Einsparung der Unterkonstruktion interessante Lösungen realisiert werden.

weiterlesen >>

Element-
bezeichnung
Element-
dicke
Außen-
deck-
schale
Innen-
deck-
schale
Gewicht Wärme-
durchlass-
widerstand
Wärmedurchgangs-
koeffizient
(Ψ - Fugenfaktor)
  s tN tN kg / m² R U ohne Ψ U mit Ψ
  mm mm mm kg / m² m² K / W W / m² K W / m² K
H-WALL 8 P 50/70 0,60 0,45 12,2 2,04 0,408 0,438
80/100 0,60 0,45 13,4 3,29 0,270 0,281
100/120 0,60 0,45 14,2 4,12 0,221 0,227

Brandverhalten

Baustoffklasse B-s2,d0, schwerentflammbar nach DIN EN 13501-1

 

Wärmeleitfähigkeit

λ=0,024 W/mK nach DIN 4108 bzw. DIN EN 13165

Die Dämmwerte werden regelmäßig fremdüberwacht und dürfen direkt ohne Abminderung angewendet werden.

 

Luftschalldämmung

Rw ≈ 25 dB

 

Korrosionsschutz

  • Standardausführung mit Außendeckschale 25 μm Polyester und Innendeckschale: ≈15 μm Dünnbeschichtung (DU)
  • Außenschale: Klasse RC3; Innenschale: Klasse RC2 (geprüft nach DIN EN 10169)

 

Außenschale: Korrosivitätskategorie C3 entspricht einer mittleren Schutzdauer für Stadt- und Industrieatmosphären mit mäßiger Belastung durch Schwefeldioxid.

Innenschale: Korrosivitätskategorie C2 für trockene Innenräume und Gebäude, bei denen gelegentlich geringe Mengen an Kondensat auftreten können. Für höhere industrielle Ansprüche, Gebäude in Meeresnähe, landwirtschaftliche Gebäude mit hoher Ammoniakbelastung sowie für Feuchträume stehen weitere Lacksysteme zur Verfügung.

(Umgebungsbedingungen und Korrosivitätskategorien nach DIN EN ISO 12944-2)

 

Standardlängen

> 2,00 m bis 25,00 m, größere Längen auf Anfrage

 

Produktion in: 
  • Chile
  • Kolumbien
  • Deutschland
  • Spanien
  • Italien
image/svg+xml

Übersicht:
Produkte